Auf das Herz kommt es an

Ein Kindermusical frei nach Disneys “Aristocats”

Sprechtexte und Liedtexte*: Michaela Deichl
Kompositionen*: Peter Kurz

*außer: „Katzen brauchen furchtbar viel Musik“ (Georg Bruns, ©Wonderland Music Company Inc.)

Aufführungsdauer ca. 40 Minuten

Als Butler Edgar beim Lauschen hört, dass Madame nicht ihn, sondern ihre Katzen als Erben ihres Vermögens einsetzt, ersinnt er einen bösen Plan.

Er entführt die Katzendame Duchesse und ihre drei Kinder Marie, Toulouse und Berlioz, was auch ihr Freund, Mäuserich Maurice, nicht verhindern kann. Durch Zufall -in Form der Hunde Napoleon, Lafayette und D`Artagnan- entkommen die drei dem Tod und es beginnt eine abenteuerliche Reise.
Auf dem Weg zurück nach Paris finden sie Freunde, die sie begleiten: Den irischen Straßenkater und Charmeur Thomas O´Malley, die Gänse Lili und Lulu und deren Onkel Pierre, zwei Ameisen und ein Frosch schließen sich nach und nach an.

Duchesse muss auf dieser Reise viele Vorurteile über Bord werfen. Sie entdeckt ein neues Stück Welt im Gespräch auf Straßen und Feldwegen. Sie lernt, dass es nicht wichtig ist, wo man geboren oder ob jemand reich oder arm ist, sondern dass es “auf das Herz ankommt” und darauf, dass man Freunde hat, die zu einem halten.

Und: Thomas und Duchesse verlieben sich, wie der Anführer der Katzenband Jacques auf Zack mit einem Augenzwinkern feststellt.
Vor dem Happy End jedoch müssen die Freunde noch einige Schwierigkeiten meistern. Edgar endet nach dem großen Kampf in einer Kiste und wird nach Stutensee-Blankenloch ins Exil verschickt.
So hat Madame zwar keinen Butler mehr, aber endlich ihre “Kätzchen” zurück und mit ihnen eine Schar anderer Tiere. Damit alle zusammenbleiben können, stellt Madame ihr Haus in Paris zur Verfügung, wo von nun an “tierisch” viel los ist.